So wirkt sich Corona auf die Immpbilienpreise aus

Ökonomen streiten sich darüber, inwiefern sich die Corona-Krise auf die Immobilienpreise auswirken wird
möhrsav-fürimmosocut.JPG

Gemäss einer Studie der Bank UBS wird sich das Corona-Virus auf den Immobilienmarkt auswirken. Die Studie wurde 7. März publiziert. Die Ökonomen der UBS erwarten, dass es bei einer ähnlich schweren Rezession wie 2009 teils zu substanziellen Wertkorrekturen bei Immobilien kommen dürfte. «Im Falle einer Rezession wären sowohl im Luxussegment als auch bei Renditeliegenschaften grössere Wertverluste wahrscheinlich», so Matthias Holzhey, UBS-Ökonom und Leiter Swiss Real Estate gegenüber Medien. Im Gegensatz zur Finanzkrise könne man den Markt diesmal nicht stützen indem man die Zinsen noch einmal massiv senke – zumal sie schon tief seien.

Bewirkt das Corona-Virus nun aber, dass die Zinsen noch lange tief bleiben, dürften die Eigenheim-Preise in einer ersten Phase sogar noch leicht steigen. Am stärksten unter Druck  kommen werden laut der UBS-Studie die Preise von Geschäfts- und Büroliegenschaften.

Corona-Immobilien Artikel Tagesanzeiger

 

Immobilien nicht immung Artikel Handelszeitung