Wo Eigenheime noch erschwinglich sind

Der Kanton Bern publiziert Bauland-Richtwerte für jede Gemeinde. Die Tabelle verschafft einen ausgezeichneten Überblick über Orte, wo Eigenheime günstig sind.
möhrsav-fürimmosocut.JPG

Burgistein zum Beispiel ist ein Geheimtipp. Die Gemeinde liegt in der Region Gürbetal zwischen Bern und Thun. Die Lage ist leicht erhöht und deshalb aussichtsreich. Man lebt dort im Grünen und ist doch schnell im Zentrum von Thun - jedenfalls dann, wenn man ein eigenes Auto hat. 


Die Gemeinde bietet aber noch einen grossen Vorteil: Die Immobilienpreise sind dort verhältnismässig tief. Das kann man aus der Tabelle der amtlichen Bauland-Richtwerte des Kantons Bern ablesen. In der Tabelle ist für jede Gemeinde ein Richtwert angegeben. 


Die Werte sagen zwar nicht viel aus über den tatsächlichen Baulandwert, weil dieser noch von anderen Faktoren abhängt. Doch die Tabelle eignet sich hervorragend für den Vergleich zwischen den Gemeinden. Die Richtwerte in der Tabelle sind ein hervorragender Indikator für das allgemeine Immobilienpreis-Niveau in den verschiedenen Gemeinden. 


So zeigt die Tabelle, dass der Wert von Häusern und Wohnungen in der Gemeinde Belp, die ebenfalls zur Region Gürbetal gehört, schon sehr viel teurer sind als in Burgistein. 


Wer weder nach Burgistein noch nach Belp zügeln möchte kann in der Tabelle weitersuchen. Schnell findet man, die Preise für weitere Gemeinden in der Umgebung: Münsingen zum Beispiel ist gemäss der Tabelle leicht günstiger als Belp und hat erst noch hervorragende ÖV-Verbindungen nach Bern. 


Als Vergleichswerte sind die amtlichen Baland-Werte sehr zuverlässig, denn sie stammen von der Steuerverwaltung. Keine andere Institution hat so tiefen Einblick in die tatsächlichen Immobilientranskationen wie die Steuerbehörden. 


Es sei aber hier noch einmal betont: Diese Zahlen i der Tabelle eigenen sich nicht als absolute Baulandwerte, sondern nur für Vergleiche zwischen den Gemeinden.


Link amtliche Landwerte im Kanton Bern