Heizkosten und Ölverbrauch berechnen

Heizkosten und Ölverbrauch berechnen

<p class="font_7">Wann sind Warmwasser- und Heizkosten im Rahmen des Üblichen, wann sind sie hoch? Wie kann man Heizkosten einer Liegenschaft vergleichen? Hier finden Sie eine einfache, aber verlässliche Faustregel.</p>

Die Energiekennzahl

Die Energiekennzahl ist der Jahresölverbrauch eines Einfamilienhauses oder einer Wohnung für das Heizen (inklusive Warmasserverbrauch) pro Quadratmeter.

 

Durchschnittsverbrauch

Der durchschnittliche Jahresverbrauch von Einfamilienhäusern in der Schweiz für das Heizen und das Warmwasser liegt bei 17 Litern pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Energiekennzahl eines durchschnittlich isolierten Einfamilienhauses beträgt also bei Normalverbrauchern 17l/m2.

 

Faustregel

Liegt der Verbrauch bei über 17 Litern pro Quadratmeter, hat das Haus einen (zu) hohen Verbrauch. Liegt der Wert unter 17 Litern, ist der Verbrauch  normal.

 

Verbrauch bei modernen Häusern: Gut isolierte neuere Liegenschaften (ab Baujahr 2000) haben oft einen Jahresölverbrauch von nur 5 - 10 Litern Litern pro Quadratmeter.

 

Verbrauch bei Minergiehäusern

Bei Minergiehäusern liegt der Jahresölverbrauch bei maximal 3,8 Litern pro Quadratmeter.

 

Sonderfall

Wird das Warmwasser nicht von der Heizung, sondern durch einen Elektroboiler erwärmt, muss zum Errechnen der Energiekennzahl pro Person im Haushalt noch 100 Liter Öl pro Jahr zum Heizölverbrauch hinzugezählt werden, bevor man den Verbrauch durch die Wohnfläche dividiert. Nur so erhält man in diesem Sonderfall Werte, die sich mit dem Durchschnittsverbrauch vergleichen lassen. Dieser Sonderfall kann sowohl bei alten wie bei neuen Häusern vorkommen.

 

Heizkosten berechnen

Derzeit (Stand: November 2015) kosten 100 Liter Heizöl ungefähr 75 Franken. Ein Liter kostet demnach einen Franken.

 

Wenn nur die Kosten bekannt sind

Manchmal ist der Jahresölverbrauch nicht bekannt, dafür aber die Heiz- und Warmwasserkosten. Auch wenn nur diese vorliegen, kann die Energiekennzahl einer Wohnung oder eines Einfamilienhauses ermittelt werden. Und zwar nach folgendem Prinzip:

 

1. Ölpreis eruieren: Im Internet den für das betreffende Jahr marktüblichen Ölpreis ermitteln. Der Ölpreis wird in den meisten Fällen in Franken/100 Liter angegeben.

 

2.Berechnungsformel Energiekennzahl: Heizkosten multipliziert mit 100, geteilt durch die Wohnfläche und anschliessend geteilt durch den Ölpreis(in Franken/100 Liter).

 

Resultat: So erhält man aus den Kosten die ungefähre Energiekennzahl, die sich zum Beispiel mit dem Schweizerischen Schnitt vergleichen lässt.