Was ist der Marktwert eines Hauses?

Was ist der Marktwert eines Hauses?

In der Fachliteratur und unter den meisten Experten wird der Begriff Marktwert heute synonym für Verkehrswert verwendet. Einige wenige Experten halten allerdings an einem kleinen Unterschied zwischen den beiden Werten fest.

Oder mit anderen Worten: Weist eine Schätzung für eine Liegenschaft also einen Verkehrswert aus, ist damit auch der Marktwert gemeint. 

 

Wir verweisen deshalb an dieser Stelle für die Definition des Marktwertes auf unseren Eintrag zum Verkehrswert:

 

Link zum Verkehrswert

Link zu den Verkehrswert-Schätzungen

 

Zum kleinen Unterschied, den einige wenige Experten machen

Eine starke Minderheit von Experten sehen zwischen dem Verkehrswert und dem Martkwert bis heute einen kleinen Unterschied: Ihnen zufolge stellt  der Marktwert eher den kurzfristig aufgrund der Nachfrage am Markt erzielbaren Wert einer Immobilie dar. In einem überhitzten Markt wäre dann der Marktwert kurzfristig höher als der Verkehrswert.
 

Der Verkehrswert stellt nach dieser Theorie den längerfristigen Wert einer Liegenschaft dar. Er ist damit unabhängig von kurzfristigen Marktschwankungen.

 

Das Problem dieser Unterscheidung: Man kann zu keinem Zeitpunkt objektiv feststellen, ob der Markt tatsächlich überhitzt ist, oder die Preise langfristig gestiegen sind.

 

Deshalb gilt die Unterscheidung von Marktwert und Verkehrswert als veraltet: Eine objektive Abgrenzung der beiden Werte ist kaum möglich.